Viel Fantasie und Kreativität kann Angst auslösen

Viel Fantasie und Kreativität kann Angst auslösen

Viel Fantasie und Kreativität kann Angst auslösen Wie entsteht klassischer Weise das Phänomen der Angst? Sie entsteht zum einen durch akute Bedrohung von außen. Objektiv gefährliche Situationen lösen natürlicherweise Angst aus. Beispiele dafür finden wir im Verkehr, bei Gewaltanwendung oder massiver, psychischer Bedrohung. Außerdem gibt es die Angst-Lust https://de.wikipedia.org/wiki/Angstlust. Diese suchen wir, wenn wir in einen Horrorfilm gehen oder Bungee-Jumping machen. Dieses Phänomen gibt es auch in der Sexualität. Zum anderen entsteht

Weiterlesen

Weihnachten lieber alleine? Bin ich schuld?

Weihnachten lieber alleine? Bin ich schuld?

Weihnachten lieber alleine? Bin ich schuld? Vor großen Festen wie Weihnachten machen wir uns Gedanken, wie wir die Zeit verbringen wollen. Für manch einen stellt sich die Frage aber so gar nicht. Der entscheidende Unterschied ist ein Wort. Das Wort „wollen“. Bei vielen stellt sich die ganze Frage nicht, da sie wissen, was sie zu tun haben. Es geht nicht so sehr darum, was sie wollen, sondern um dass, was

Weiterlesen

Wenn die Therapie Wirkung zeigt

Wenn die Therapie Wirkung zeigt

Wenn die Therapie Wirkung zeigt Julia 20, war 2 1/2 Monate in einer psychosomatischen Klink. Ein Großteil ihres Umfeldes fand, sie käme schlimmer aus der Klink zurück, als sie hinein gegangen ist. Wie kommt sowas zustande? Ein Grund ist, dass es darauf ankommt wer das, in welchem Kontext so bewertet. Wenn sich Julia z.B. in ihrer Familie still, genügsam und unauffällig gezeigt hat und ihre Eltern dadurch eher entlastet waren,

Weiterlesen

Warum ich Ärger mag

Warum ich Ärger mag

Wir ärgern uns, wenn uns jemand oder etwas in unserer momentanen Situation, in der es uns gut geht, stört.  Wenn uns jemand oder etwas an unserer Entwicklung hindert, ärgert uns das so sehr, dass es manchmal in Wut überzugehen scheint. Ausserdem kommt schnell Ärger auf, wenn wir nicht gut für uns gesorgt haben und wir deshalb gerade mit Reserven arbeiten (siehe Blogeintrag: „Frau Müller nervt…“). Kränkungen, Beleidigungen und Ungerechtigkeiten können

Weiterlesen

Mögliche Gründe für eine depressive Erlebnisswelt

Mögliche Gründe für eine depressive Erlebnisswelt

Auslöser (lebensbelastende) vom Betroffenen selbst bewertet nicht von anderen Bei sich wiederholender Depression eventuell Mischung aus psychogene und biologische (Neurotransmitter) Ursache organische oder medikamentöse Ursachen, körperlich begründbare Depression reaktive, auf belastende, stressbedingte Ereignisse adäquate Reaktion Erschöpfungszustände (Partnerschaft, Familie, Beruf,….) Schwangerschaft, Geburt Vulnerabilität (Verletzbarkeit), Persönlichkeitsstruktur, frühkindliche Belastung Verlust: z.B.Personen, Arbeitsplatz, materielle Güter, Gesundheit,…. enorme Ansprüche an sich selbst oft eingeschränkte oder fehlende Grenzsetzung gegenüber sich selbst und anderen hohe Neigung zu

Weiterlesen

Es gibt 7,5 Milliarden Welten auf dieser Welt

Es gibt 7,5 Milliarden Welten auf dieser Welt

Manchmal ist es gut, wenn man sich etwas ganz plastisch bewusst macht. Jeder, der sich mit Menschen beschäftigt, weiß, was ich damit meine und doch hat es eine Wirkung, wenn man es mal so plakativ sieht. Viele Unterschiede der 7,5 Milliarden Welten haben ursächlich schon mit kulturellen Unterschieden der Lebensregionen zu tun. Es sind aber auch die kulturellen Unterschiede gemeint, an die man zuerst gar nicht denkt, z.B. die Kultur

Weiterlesen