Letzte Hoffnung? Paargespräche oder Paartherapie?

Letzte Hoffnung? Paargespräche oder Paartherapie?

Letzte Hoffnung? Paargespräche oder Paartherapie? Es gibt immer mal wieder Phasen in einer Partnerschaft, die besser oder schlechter laufen. Da stellt sich die Frage nach Beratung oder Therapie gar nicht. Das Auftauchen von Konflikten ist normal und händelbar. Es wäre sogar kein gutes Zeichen, wenn es in einer Partnerschaft gar keine Konflikte geben würde. Natürlich ist klar, dass die Art und Weise, wie die Konflikte bewältigt werden, den Ausschlag dafür geben, wie belastend sie empfunden werden.

Wenn es in Ihrer Partnerschaft aber seit längerem z. B. viel Streit, Außenbeziehungen oder kaum Sex gibt, können geleitete Paargespräche oder eine Paartherapie enorm helfen.

In Paargesprächen stellt sich oft heraus, dass es um die Art der Kommunikation geht. Partner kritisieren (1) sich gegenseitig und gehen dann in die Verteidigung (2). Als Nächstes folgt der Rückzug (3), weil man es einfach nicht mehr aushält und nichts Konstruktives bei dem Streit herauskommt. Im stillen Kämmerlein verachten (4) sich die Partner sich dann gegenseitig als z. B. furchtbar oder gar unerträglich. Manchmal folgt jetzt die Machtdemonstration (5) der Partner: Dir werde ich es zeigen! Warte nur ab!

Schon haben wir die 5 apokalyptischen Reiter (lt. Paarforscher John Gottman) https://www.youtube.com/watch?v=ns58TruYyaM&ab_channel=DasRelationship zusammen. Oft werden in diesem Zusammenhang auch 4 Reiter (Kritik, Verachtung, Rechtfertigung und Mauern) genannt. Die Machtdemonstration weißt aber auf das Ende der Beziehung hin und sollte als wichtiger fünfter apokalyptischer Reiter sehr wohl wahrgenommen werden.

Letzte Hoffnung? Paargespräche oder Paartherapie?

Damit es wieder gut läuft mit der Partnerschaft, braucht es Veränderungen. Ich spreche lieber von Entwicklung, weil es eine große Chance beinhaltet. Für herausfordernde Entwicklungen braucht es Rahmenbedingungen. Es ist ähnlich wie bei Kindern, die eine stabile Basis brauchen, um sich zu entwickeln. Die Rahmenbedingungen werden auch in der Paarberatung bzw. Paartherapie geschaffen. Es wird ein sicherer Rahmen ausgemacht, um Entwicklung zu ermöglichen. Ein Punkt könnte sein, dass es keine ultimative Trennung während der Beratung/ Therapie gibt. Es dient der Sicherheit der Partner während der Therapie.

In der Beratung/ Therapie geht es dann um Ihre Themen. Der Entwicklungsprozess wird angeleitet, sodass es nicht zu Überforderungen kommen kann. Es geht hier einen machbaren Schritt nach dem anderen. Die Abstände der Sitzungen sind in der Regel 3 bis 4 Wochen, sodass alles gut ausprobiert werden kann, was in der Sitzung als nächster Schritt besprochen worden ist.

Um die Partnerschaft wieder als erfüllend und wertvoll zu erleben, sollten Sie sich nur um eine  einzige Frage klar werden.

Wollen Sie sich als Paar zusammen in Ihre Paarpersönlichkeit entwickeln? Sie werden persönlich immer profitieren, ob Sie zusammen bleiben oder nicht.

 

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*