Das innere Beraterteam

Das innere Beraterteam

Wenn ich ein Problem oder einen Konflikt habe, darüber mit  Freunden spreche und sie um Rat fragen, haben sie meist unterschiedliche Aspekte, die sie in Bezug auf das Problem nennen. Alle diese Aspekte sind wohl gemeint und wertvoll. Ich kann dann mit meinen Freunden über ihre Beiträge diskutieren und mir dass, für mich passende oder hilfreiche heraussuchen und eventuell als Lösungsversuch anwenden.

Genau so wie die wohl gemeinten Beiträge der Freunde, melden sich in unserem Inneren Beträge von unterschiedlicher Seite. Wenn ich z.B. darunter leide, dass mein Chef mich nicht genügend anerkennt oder lobt, dann könnte eine Seite in mir wütend sein und sagen: „So ein Blödmann! Statt mich mal zu loben oder überhaupt zu sehen, wie gut ich arbeite, meckert er noch rum.“ Eine andere Seite könnte sagen: „Ja mei, jetzt mach dich nicht so abhängig von Lob und Anerkennung. Wichtig ist, dass du deinen Wert selbst erkennst.“ Wieder eine andere Seite sagt: „Vielleicht mach ich ja doch mehr Fehler als ich denke und das ersehnte Lob bleibt deswegen aus.“ usw.

Es geht darum, mal genau hinzuhören, was die unterschiedlichen Seiten in mir zu sagen haben und, wie bei der Unterhaltung mit Freunden, über den Konflikt abzuwägen. Es geht darum, zu erkennen, was mir bei der Lösung des Anliegens am meisten hilft. Dadurch, dass ich alle Aspekte der Seiten zu dem Thema gehört habe, kann ich, wie ein Teamleiter, gute Entscheidungen treffen. Ich kenne jetzt die Bedürfnisse, die zu beachten sind und werde sie, soweit möglich, mit einbeziehen.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*