Wie löse ich tiefe, nicht hilfreiche Überzeugungen?

Wie löse ich tiefe, nicht hilfreiche Überzeugungen?

Wie löse ich tiefe, nicht hilfreiche Überzeugungen? Überzeugungen oder auch Glaubenssätze https://www.youtube.com/watch?v=_QBYhQa29DI sind in jedem Menschen wirksam. Niemand, Säuglinge ausgenommen, hat keine Glaubenssätze. Sie bilden sich in der Kindheit. Ab einem bestimmten Alter ca. 2-3 Jahre), fangen wir an uns einen Reim auf die Welt zu machen und damit unsere Überzeugungen zu bilden. Da wir in dieser Zeit noch sehr abhängig von den Erwachsenen sind, glauben wir z.B. wenn unsere

Weiterlesen

Kurzzeittherapie vs. kostenlose Plauderstündchen

Kurzzeittherapie vs. kostenlose Plauderstündchen

Kurzzeittherapie vs.kostenlose Plauderstündchen Wenn wir feststellen, dass unsere Energie und Weisheit für schwierige Situationen in unserem Leben nicht mehr ausreicht, gibt es die Möglichkeit, uns von außen helfen zu lassen. Oft sind es auch Symptome wie z.B. Schmerzen oder Schlafprobleme, die alleine nicht mehr zu bewältigen sind. Um die Kassenleistung Psychotherapie zu bekommen braucht es eine ICD 10 Diagnose https://www.therapie.de/psyche/info/index/icd-10-diagnose/psychische-stoerungen/ . Manchmal ist es ungünstig, eine dieser Diagnosen zu bekommen,

Weiterlesen

Trauer überwinden bei Trennung nach Steve de Shazer

Trauer überwinden bei Trennung nach Steve de Shazer

Trauer überwinden bei Trennung nach Steve de Shazer Nach einer Trennung sind viele von uns mit schmerzhaften Gefühlen belastet. Diese sind oft eine Mischung aus Trauer, Wut und Einsamkeit. Nach einer Trennung so zu empfinden ist verständlich und normal. Der andere Mensch ist oder war uns etwas wert und es gab viele schöne Momente. Es ist wichtig, die Trauer und die Wut zuzulassen. Das alles gehört zu uns und zu einer

Weiterlesen

Vom Alltag in den gezwungenen Ausnahmezustand ohne Probleme?

Vom Alltag in den gezwungenen Ausnahmezustand ohne Probleme?

Vom Alltag in den gezwungenen Ausnahmezustand ohne Probleme? Jeder hat schon davon geträumt, mal so richtig Zeit zu haben. Keine Arbeit, keine Verpflichtungen, Steuererklärung fertig und so weiter. Jetzt hätte man Zeit für Dinge, die man nie macht, obwohl sie manchmal als Wunsch auftauchen. Da wäre z.B. in das Kunstbuch zu schauen, das ich bei der letzten Ausstellung im Museum gekauft habe oder das Werkzeug im Keller an die Wand

Weiterlesen

Die Wahrheitslüge

Die Wahrheitslüge

Die Wahrheitslüge In den Sitzungen mit Klienten, aber auch in Gesprächen und Diskussionen mit Familie und Freunden, begegnet mir immer wieder ein bestimmtes Dilemma. Es handelt sich um das Thema Wahrheit und Lüge. Es ist wichtig für uns, eine Wahrnehmung und Einschätzung zu Dingen, Umständen, Mitmenschen und Kontexten und zu bekommen. Wir könnten uns auch gar nicht dagegen wehren, denn ganz unwillkürlich bilden wir uns Meinungen, bewerten und geben Bedeutungen.

Weiterlesen

Viel Fantasie und Kreativität kann Angst auslösen

Viel Fantasie und Kreativität kann Angst auslösen

Viel Fantasie und Kreativität kann Angst auslösen Wie entsteht klassischer Weise das Phänomen der Angst? Sie entsteht zum einen durch akute Bedrohung von außen. Objektiv gefährliche Situationen lösen natürlicherweise Angst aus. Beispiele dafür finden wir im Verkehr, bei Gewaltanwendung oder massiver, psychischer Bedrohung. Außerdem gibt es die Angst-Lust https://de.wikipedia.org/wiki/Angstlust. Diese suchen wir, wenn wir in einen Horrorfilm gehen oder Bungee-Jumping machen. Dieses Phänomen gibt es auch in der Sexualität. Zum anderen entsteht

Weiterlesen

Trennung, Scheidung? Rettung durch Veränderung der Kommunikation

Trennung, Scheidung? Rettung durch Veränderung der Kommunikation

Trennung, Scheidung? Rettung durch Veränderung der Kommunikation Wenn dicke Luft zu Hause ist, kann sich das leicht auch auf die Kinder auswirken (Rüdiger Dahlke „Krankheit als Sprache der Kinderseele) https://www.faz.net/aktuell/feuilleton/buecher/rezensionen/sachbuch/ruediger-dahlke-vera-kaesemann-krankheit-als-sprache-der-kinderseele-rumpelkammern-der-seele-1829897.html . Dicke Luft entsteht durch Konflikte die eher schwächend als stärkend kommuniziert werden. Eine schwächende Kommunikation nutzt Wörter wie „immer“ oder „nie“. Diese Wörter töten jede Kommunikation, vor allem wenn im akuten Ärger kommuniziert wird. Eine stärkende Kommunikation, kann praktisch

Weiterlesen

Was hat Aufmerksamkeit mit Depression zu tun?

Was hat Aufmerksamkeit mit Depression zu tun?

Was hat Aufmerksamkeit mit Depression zu tun? Wenn wir morgens aufwachen, haben wir uns durch den Schlaf, eine gewisse Spanne an Aufmerksamkeit für den Tag erworben. Diese ist begrenzt. Wir werden müde und unkonzentriert, wenn wir zu lange und zu viel von dieser Aufmerksamkeit auf etwas richten. Darum ist das englische „to pay attention“ (Aufmerksamkeit zahlen) https://www.google.com/search?q=to+pay+attention&oq=to&aqs=chrome.1.69i59l2j69i57j0l5.2478j0j8&sourceid=chrome&ie=UTF-8 eher geeignet, auszudrücken, worum es geht. Es gibt eine begrenzte Menge an Aufmerksamkeit

Weiterlesen

Die richtigen Fragen stellen in der Beratung oder Therapie

Die richtigen Fragen stellen in der Beratung oder Therapie

Die richtigen Fragen stellen in der Beratung oder Therapie Wenn ich eine Krise erlebe, ein Problem habe oder in einer herausfordernden Situation bin, dann gibt es einen großen Wunsch, zu erkennen wie und warum alles so gekommen ist. Noch wichtiger ist aber, den Weg zu finden, wie ich diese schwierige Zeit gut überwinden und wieder in meine Kraft kommen kann. Es macht einen großen Unterschied, mit welcher Fragestellung ich welche

Weiterlesen

Weihnachten lieber alleine? Bin ich schuld?

Weihnachten lieber alleine? Bin ich schuld?

Weihnachten lieber alleine? Bin ich schuld? Vor großen Festen wie Weihnachten machen wir uns Gedanken, wie wir die Zeit verbringen wollen. Für manch einen stellt sich die Frage aber so gar nicht. Der entscheidende Unterschied ist ein Wort. Das Wort „wollen“. Bei vielen stellt sich die ganze Frage nicht, da sie wissen, was sie zu tun haben. Es geht nicht so sehr darum, was sie wollen, sondern um dass, was

Weiterlesen